fairtrade schule

Registrierte Nutzer

Als registrierter Besucher unserer Homepage haben Sie Zugriff auf weitere Daten, z.B. den Jahresbericht.

Vortrag "FairTrade"

fairtrade 02Am 24. September hielt Herr Fella vom Weltladen Esperanza in Gemünden in den achten Klassen einen Vortrag zum Thema Fairtrade. Er informierte die Schüler mittels einer PowerPoint-Präsentation und alltagsbezogenen Beispielen über den fairen Handel. Die Bedeutung des Fairtrade-Siegels, das auch die Realschule Gemünden als Fairtrade-School tragen darf, machte den Auftakt dieser besonderen Unterrichtseinheit im Rahmen der Fairen Woche.

Im Anschluss folgte u. a. ein Vergleich von konventionell und fair gehandelten Rohstoffen. Fairtrade möchte bspw. die Selbstbestimmung der Bauern fördern, faire Preise für diese erzielen und so transparent wie möglich arbeiten. Anhand einer Tafel Schokolade, die Herr Fella mitbrachte, wurde veranschaulicht, wer an diesem Produkt eigentlich alles etwas verdienen möchte und was davon letztendlich beim Bauern, der sich um die Kakaoplantagen kümmert, übrig bleibt.

Anschließend wurden die Schüler selbst aktiv und gestalteten Schilder, auf denen sie die Forderungen (z. B. die der Arbeiter) festhielten. Im Zuge dessen wurde beispielsweise auch auf die immer noch weit verbreitete Kinderarbeit verwiesen, die im Fairtrade-System verboten ist.

Zum Abschluss der Stunde gab es für jeden Schüler eine kleine Mini-Fairtrade-Schokolade, die allen besonders gut schmeckte und Lust auf die nächste Produktion der Fairtrade-Schüler-Schoki vom Arbeitskreis Fairtrade machte. Die Realschule Gemünden arbeitet eng mit dem Weltladen Esperanza zusammen und freut sich schon jetzt auf weitere gemeinsame Veranstaltungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok